time to say goodbye. Auflösungsparty am 2.12.

So nicht. In einer Gewerkschaft, die sich so unkritisch mit ihrer eigenen nationalsozialistischen Vergangenheit beschäftigt, wollen wir nicht organisiert sein. Lieber Netzbeschmutzung als Reinewaschen. Wir hören auf. Und unseren Abschied feiern wir natürlich mit euch:

Am Samstag, den 2.12.2017 ab 21.00 in der Flora-Vokü. Dabei: Sekt, Bingo, ein heftiges lineup, Sekt, Gadgets und alles Soli für antirassistische Kämpfe. Musik gibbes von:
- Trap de la tourette (fette bootyshake HipHop/Trap Beats aus Berlin)
- Hir.se* (straighte 80s aus Hamburg)
- Special-Guest

Weiterlesen über die GEW, ihre Vorgängerin, Max Traeger und deren Vergangenheit im NS, sowie die ausführliche Begründung für unsere Auflösung, könnt ihr im kürzlich erschienenen Sammelband ‚Max Traeger – kein Vorbild. Person, Funktion und Handeln im NS-Lehrerbund und die Geschichte der GEW‘ und hier.

Flyer

Max Traeger kein Vorbild! NS Vergangenheit aufklären

0 Antworten auf “time to say goodbye. Auflösungsparty am 2.12.”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht − drei =