Archiv für Mai 2015

Kritische Männlichkeit und ihre Vermittlung – Veranstaltung am 13.05.

Am Mittwoch, den 13.05 . findet eine Informations-­ und Diskussionsveranstaltung mit Referierenden aus dem Bereich außerschulischer Bildung und Beratung zum Thema Kritische Männlichkeit und ihre Vermittlung statt. Organisiert vom Bündnis Pick­Up­Feminism – Take­Down­RSD. Place: GEW­ Hamburg, Rothenbaumchaussee 15, Raum A/B, 19:00

Was verbirgt sich hinter der Idee einer „Kritischen Männlichkeit“? Wie und wo ist diese lern­ und vermittelbar? Wie erreichen wir Jungen und gewinnen sie für emanzipatorische Veränderungen der Geschlechterverhältnisse? Was geht konkret in Hamburg? Welche Bedingungen braucht kritische Jungenarbeit? Wo und warum ist das in der Praxis oft schwierig? Und (wie) können aus Tätern reflektierte und solidarische Menschen werden? (mehr…)

Curio Haus Feminismus Veranstaltungen

Offenes Info- und Kennenlerntreffen der GEW Studis!

Die GEW Studis leben von den Menschen die dabei sind. Aus diesem Grund veranstalten wir am Donnerstag, den 21. Mai um 18 Uhr im Curio-Haus (Rothenbaumchaussee 15, 20148 Hamburg) wie jedes Semester ein offenes Kennenlern- und Neuentreffen.

Du kannst dich auf dem Treffen ausgiebig über uns informieren, aber auch gleich deine eigenen Ideen für unsere weitere Arbeit mitbringen. Bei Snacks, Kaffee und in angenehmer Atmosphäre wollen zusammen sitzen und diskutieren.

Wenn du Lust hast, komm vorbei und bring dich ein. Wir würden uns sehr freuen dich zu sehen!

Mitmachen! Offenes Kennenlerntreffen

Pick up Feminism – TakeDownRSD ! Protestaktion gegen Pick-Up-Artist am 7. Mai 2015

„Pick up Feminism – #TakeDownRSD !“ Aufruf zur Protestaktion und Kundgebung gegen Pick-Up-Artist in Hamburg am 7. Mai 2015, 17:30h Treffpunkt HBF (Reisezentrum) zur gemeinsamen Anreise. Eine Initiative des Hamburger Bündnisses Pick up Feminism – Take Down RSD, das sich zu diesem Anlass gegründet hat.

Am Donnerstag, den 7.5. soll in Hamburg eine Art „Schnupperabend“ („Free Tour“) für sogenannte Pick-Up-Artist in Hamburg stattfinden, der
von der US-Amerikanischen Firma RSD (Real Social Dynamics) angeboten wird. Auch Julien Blanc, der im vergangenen Jahr mit seinen sexistischen und gewaltverherrlichenden „Tipps“ die Aufmerksamkeit auf sich lenkte und in mehreren Ländern Einreiseverbot erhielt, gehört der Firma RSD an. Bei dem „Schnupperabend“ am Donnerstag soll eine Gruppe Männer* durch Vorträge und sexistisches Videomaterial einen Crash-Kurs in Pick-Up-Ideologie erhalten, und dann unter Anleitung eines so genannten „Instructors“ durch Bars zieht, um das Gelernte „live“ anzuwenden. (mehr…)

Feminismus Proteste