Europaweiter Solidaritäts- und Aktionstag am 14. November 2012

#N14Am Mittwoch, den 14. November 2012 finden in Portugal, Spanien und Griechenland Generalstreiks statt. Der Europäische Gewerkschaftsbund ruft in diesem Rahmen zu einem europaweiten Aktions- und Solidaritätstag auf.

Die Generalstreiks in Portugal, Spanien und Griechenland richten sich gegen die neoliberalen Sparmaßnahmen die von den nationalen und europäischen Regierungen vorangetrieben und auf dem Rücken der Lohnabhängigen ausgetragen werden. Während sich die Auswirkungen der aktuellen kapitalistischen Krise in ihren drastischsten Formen derzeit hauptsächlich in den südlichen Ländern Europas zeigen, bleiben auch die kapitalistischen Zentren in Mitteleuropa nicht davon verschont. Auch hierzulande zeigen seit Jahren sinkende Reallöhne, Schuldenbremse, Sparmaßnahmen im Sozial- und Bildungsbereich etc. wohin die Reise geht.
Krisenerklärungen sind hierzulande vielfach von (standort-)nationalistischen und rassistischen Argumentationen geprägt. So macht der vorherrschende bundesdeutsche Diskurs wahlweise die Lohnabhängigen anderer Staaten und/oder Migrant_innen (bzw. Menschen die für Migrant_innen gehalten werden) für die Krise und deren Auswirkungen verantwortlich.
Dem wollen wir entgegenzuwirken, indem wir die Interessen von Lohnabhängigen nicht gegeneinander ausspielen, sondern unsere Kämpfe solidarisch in Bezug setzen und ausweiten. Auf der Grundlage grenzenloser Solidarität für eine Gesellschaft eintritt, die nach den Bedürfnissen der Menschen und nicht Profitmaximierung ausgerichtet ist. Um dahin zu gelangen müssen wir auch in Deutschland politische Streiks erkämpfen!

Solidarität mit den Streikenden in Portugal, Griechenland und Spanien!
Kundgebung des DGB am Mittwoch, den 14. November 2012 um 17 Uhr auf dem Gänsemarkt!

Weitere Infos: #14N: General Strike! http://europeanstrike.org/

Demonstrationen DGB Solidarität Streik!