Archiv für März 2011

GEW-Studis empfehlen: Film- und Diskussionsveranstaltung: „Neue Lernkulturen und Subjektorientierung“

Film- und Diskussionsveranstaltung: „Neue Lernkulturen und Subjektorientierung“

Die Verbindung von Ökonomie und öffentlicher Bildung ist so offensichtlich, dass sie kaum auffällt. Das mag daran liegen, dass Veränderungen des Kapitalismus und der Ausbeutung des lebenslänglich lernenden Menschen sich in grell blendenden Begriffen wie Wissensgesellschaft und Neue Lernkulturen spiegeln. Der finanzierungsgetriebene Wettbewerb zwischen den Schulen erscheint als deren Autonomie. Die Relativierung gegenstandsbezogener und personal vermittelter Lernprozesse als Selbstaktivierung der Lernenden durch Problemlösungskompetenzen. Und die Schulen ändern sich neben alledem (un-)bewusst inmitten der Kompetenzorientierung, welche eng mit der Idee des homo oeconomicus in der Humankapitaltheorie verknüpft ist.

Auch die GEW erkennt das Bildung – „der Rohstoff, der zwischen unseren Ohren wächst“ (Motto einer GEW-Kitatagung 2003) – und der transnationale High-Tech-Kapitalismus eng verzahnt sind. (mehr…)

Bildung Curio Haus Veranstaltungen

Veranstaltungstipps zum Thema Rassismus in Hamburg April- Juni 2011

Veranstaltungen zum Thema Rassismus in Hamburg

Natürlich haben wir – GEW-Studis HH – nicht alle diese Veranstaltungen organisiert! Jedoch erscheint es uns wichtig, möglichst vielen Menschen darauf hinzuweisen, dass es (in HH) einige Veranstaltungen zu Rassismus gibt!
Denn leider gibt es in der BRD kaum eine (theoretische) Auseinandersetzung mit diesem Thema oder es herrscht ein falsches bzw. verkürztes Verständnis von Rassismus! (Zur Kritik der verkürzten Auseinandersetzung der Video-Vortrag von einem Genossen vom 12.12.2010)

Wer jedoch ‚vernünftig’ gegen Rassismus agieren will, muss sich auch theoretisch mit diesem Thema auseinandersetzen! Oder um es mit Stuart Hall zu sagen: „Interessanter als Theorie ist schlicht und einfach, die Welt zu verändern. Was wiederum nicht ohne Theorie geht. Die Welt ist kein transparenter Gegenstand, der sich ohne intellektuelle Anstrengung erkennen lässt. Das Ziel besteht darin, das dadurch gewonnen Verständnis in eine veränderte Praxis einfließen zu lassen.“

Veranstaltungen:
(mehr…)

Rassismuskritik Veranstaltungen