GEW-Studis empfehlen: 18. Nov. Auftaktveranstaltung „Jetzt geht’s los! – Wissenschaft gemeinsam gestalten – Traumjob Wissenschaft?“

„Jetzt geht’s los! – Wissenschaft gemeinsam gestalten – Traumjob Wissenschaft?“
Eine Auftaktveranstaltung der Fachgruppe Hochschule und Forschung der GEW

Bei dieser offenen Veranstaltung wollen wir mit Nachwuchswissenschaftler/Innen, Doktorand/Innen und Interessierten diskutieren, wie die Universitätsstrukturen gestaltet werden müssen, damit Nachwuchswissenschaftler/Innen und Doktorand/Innen mehr Mitbestimmungsrechte an den Universitäten erhalten und ihre „Universitätskarriere“ besser organisieren können. Insbesondere Promovierende aber auch Angestellte an den Universitäten haben häufig finanzielle Schwierigkeiten, es gibt fast keine Formen von Interessenvertretung und entsprechend auch wenig Möglichkeiten der Mitbestimmung. Als Diskussionsgrundlage stellt Klemens Himpele von Hauptvorstand der GEW das Templiner Manifest – Für eine Reform von Personalstruktur und Berufswegen in Hochschule und Forschung vor.

Informationen zum Templiner Manifest sind unter www.templiner-manifest.de zu finden.

Ziel dieser Veranstaltung ist die Weichenstellung für eine kleine Wissenschaftskonferenz, bei der ausführlich die einzelnen Punkte diskutiert werden und konkrete Vorschläge entwickelt werden sollen. Letztlich sollen Doktorand/Innen und Nachwuchswissenschaftler/Innen hier auch die Möglichkeit haben, sich besser zu vernetzen.

Für Snacks und Getränke ist gesorgt.


Auftaktveranstaltung „Jetzt geht’s los! – Wissenschaft gemeinsam gestalten – Traumjob Wissenschaft?“
18. November um 18 Uhr im Hauptgebäude der Universität Hamburg (ESA 1, Hörsaal H)

Kontakt: www.gew-hamburg.de // huf@gew-hamburg.de // www.gew.de/Wissenschaft.html