Die selbsternannte Elite – und wie sie sich in Hamburg gegen längeres gemeinsames Lernen stellt – Vortrag von Dr. Michael Hartmann (Videomitschnitt)

Die Elbvorortinitiative „Wir wollen lernen“ hat mit etwa 180.000 Unterschriften dafür gesorgt, dass es am 18. Juli in Hamburg einen Volksentscheid über längeres gemeinsames Lernen in der Primarschule geben soll. Die Initiative „Wir wollen lernen“ beharrt auf dem alten dreigliedrigen Schulsystem und auf der Selektion der Schulkinder nach der 4. Klasse. Alle pädagogischen Argumente sprechen für längeres gemeinsames Lernen und gegen die Vorstellungen der Initiative. Warum hat sie dennoch bisher Erfolg gehabt?

„Die selbsternannte Elite – und wie sie sich in Hamburg gegen längeres gemeinsames Lernen stellt“, so lautete der Titel einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit Dr. Michael Hartmann (Soziologe an der TU Darmstadt), die am 3.Mai in der GEW Hamburg stattfand.

„Die selbsternannte Elite – und wie sie sich in Hamburg gegen längeres gemeinsames Lernen stellt“ – Vortrag von Dr. Michael H on Vimeo.

Der Video-Mitschnitt der Veranstaltung (Avi-Datei, 1 GB) steht auch hier zum Download bereit: download