Archiv für April 2008

Aufruf zur antifaschistischen Bündnis-Demo am 1.Mai 2008

Internationale Solidarität statt `Volksgemeinschaft´! – Heraus zum 1. Mai !

Paul Bebert, Vorsitzender der neu gegründeten Baugewerkschaft, beim Einzug in das Gewerkschaftshaus am Besenbinderhof am 14. September 1945. NPDlerInnen und sog. `Freie NationalistInnen´ mobilisieren zum 1. Mai bundesweit nach Hamburg-Barmbek. In ihren Aufrufen vereinnahmen die Nazis die ArbeiterInnenbewegung und verdrehen deren politische Forderungen zu ihrer rassistischen, antisemitischen und autoritären Ideologie der `Volksgemeinschaft´.

Leider bleibt die Leitung des DGB Hamburg trotz innergewerkschaftlicher Auseinandersetzungen dabei, ihren zunächst nach Barmbek geplanten Demozug aufgrund der Nähe zum Naziaufmarsch zum Spielbudenplatz nach St.Pauli umzulegen. Aber wir lassen uns den Tag von Nazis nicht wegnehmen, der 1. Mai ist und bleibt der internationale Tag der ArbeiterInnenbewegung! Und deswegen heißt es auch am 1. Mai: Keinen Fußbreit den Faschisten!
Deshalb haben die Gewerkschaftsjugend, die Ver.di- und GEWStudierendengruppen und weitere GewerkschafterInnen sich entschlossen, zu einer Demonstration in Barmbek aufzurufen. Zusammen mit dem Hamburger Bündnis gegen Rechts wollen wir gegen die Nazis auf die Straße gehen.

Der komplette Aufruf als pdf-Dokument findet sich hier:
Mobilisierungs-Flyer für die Antifa-Demo am 1.Mai2008 (GEW+Ver.di)