Archiv für Mai 2007

Podiumsdiskussion – Eine Schule für alle vs. 2-Säulen-Modell

Eine Schule für alle – Ausweg aus der Bildungsmisere?

Eine Podiumsdiskussion des FSR Erziehungswissenschaft und der GEW Studierendengruppe

EineSchuleFuerAlle_vs_2-Saeulen-Modell Die Abschaffung des mehrgliedrigen Schulsystems und die Einführung eines 9-10-jährigen, einheitlichen Schulsystems wird bereits seit einiger Zeit von den Grünen, einigen Gewerkschaften und der Linkspartei gefordert. Und auch auf konservativer Seite ist seit Neuestem mit dem Vorschlag die Hauptschule abzuschaffen, die Schulstrukturdebatte angekommen.
So plant die CDU in Hamburg die Einführung des sogenannten „Zwei-Säulen-Modells“, das auf der Einrichtung von Stadtteilschulen bei gleichzeitigem Beibehalt des Gymnasiums beruht.
Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) fordert hingegen „Einer Schule für alle“, die es allen Mitgliedern eines Jahrgangs erlauben soll möglichst lange gemeinsam zu lernen.
Gerade aufgrund dieser kontroversen Sichtweisen möchten wir mit den Podiumsgästen diese und andere Alternativen zum momentanen Schulsystem diskutieren. Alle Interessierten sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Das Plakat und den Einladungstext gibt es als pdf-Dokument hier: Plakat und Einladungs-Flyer

Den Mitschnitt der Veranstaltung gibt es auf video.google.de online zu sehen.